Forschungs-und Entwicklungszentrum

EVAPCO´s marktführende Position hinsichtlich Produktdesign- und Qualität wird heutzutage im hochmodernen Wilson E. Bradley Forschungs-  und Entwicklungszentrum in Taneytown, MD fortgeführt. Mit rund 60.000 Quadratmetern zählt die Anlage zu den größten und modernsten ihrer Art in der HLK- und Kälteindustrie.

R&D_Image1

Das Forschungszentrum umfasst acht Umwelttestkammern für die Prüfung von HLK- und Industriekühlsystemen, Hochdruckkühlgeräten, Niederdruckkälteanlagen sowie die Komponentenentwicklung. Darüber hinaus gibt es einen Ice Coil Test-Tank sowie einen AMCA Windtunnel zum Test von Ventilatoren.

Umweltkammern

Speziell entwickelte Umweltlaboratorien analysieren und testen Kühltürme und Kreislaufkühler mit einer Kapazität von bis zu 1.400 Tonnen (6.150 kW) - höher als die Kapazität der größten werksmontierten EVAPCO-Aggregate. Mithilfe dieser Laboratorien ist EVAPCO in der Lage, sowohl die äußersten Grenzen jedes verfügbaren Aggregates zu testen als auch die zukünftiger, effizienterer Modelle. EVAPCO kann dank der Laboratorien die Gerätefunktionalität unter allen Umwelt- und Wetterbedingungen simulieren und analysieren.

R&D_Image2

Ammoniak-Kältelaboratorien

Die Ammoniak-Kältelaboratorien bestehen aus einer Umwelttestkammer für die Prüfung von High-Side Verdunstungsverflüssigern bis zu 700 nominalen Kältektonnen (3015 kW) und einem einzigartigen Niedertemperatur-Verdampferlabor. Das Niedrigtemperatur-Verdampferlabor wird von einem Kompressor mit 250 PS (186,4 kW) angetrieben, der eine gesättigte Ansaugtemperatur von -40ºF (-40ºC) erreicht.

Mit dem Ziel, Innovationen im Bereich der Ammoniak-Kälteindustrie hervorzubringen, wurde eigens ein Ammoniak-Kälteanlagen-Prüfstand mit niedriger Füllmenge gebaut und in Betrieb genommen. Dieses Labor dient dazu, vollwertige Ammoniaksysteme mit niedriger Befüllung bis zu 60 Kältetonnen bei gesättigter Ansaugtemperatur von -20ºF zu testen.

evapco refrigeration lab

Die weltweit erste Luftgekühlte Verflüssiger-Labor

2011 baute EVAPCO die weltweit erste Prüfkammer für luftgekühlte Dampfkondensatoren. In diesem Labor können groß angelegte ACC HX Kondensionsdampf-Tests unter Vakuum bei verschiedensten Betriebsbedingungen durchgeführt werden.

air cooled condenser lab

Unabhängige CTI-Zertifizierung

In Kombination bieten diese Anlagen die Möglichkeit, eine Vielzahl von Umgebungsbedingungen zu simulieren, die den tatsächlichen Einsatzbedingungen in der Praxis entsprechen. Computergesteuerte Datenerfassungssysteme gewährleisten eine präzise Messungen der thermischen Leistung sowie die Einhaltung von EVAPCO´s Nennleistungen. EVAPCO steht zu Transparenz und Industriestandards. Nicht zuletzt darum werden alle EVAPCO Produkte von unabhängigen Dritten mittels eigener Geräte getestet und CTI-zertifiziert. Um aktuelle Standards einzuhalten erhält jedes Produkt eine jährliche Neuzertifizierung.

Qualität und Langlebigkeit im Fokus

Zusätzlich zu den thermischen Prüfungen konzentrieren sich EVAPCO´s Ingenieure und Techniker kontinuierlich auf Qualität und Langlebigkeit aller Komponenten, die in EVAPCO-Produkten verbaut werden. Im EVAPCO Forschungszentrum werden beschleunigte Lebensdauertests von Werkstoffen, Belastungsmessungen und Ermüdungstests von Ventilatoren sowie Leistungsnachweise von Pumpen und Motoren in speziellen Prüfeinrichtungen durchgeführt. Diese fortwährenden Forschungsprogramme stellen sicher, dass unsere Kunden stets und ausschließlich hochwertigste Komponenten erhalten.

EVAPCO´s Wilson E. Bradley Forschungs- und Entwicklungszentrum ist eine Schlüsselkomponente, die uns zum Marktführer in Sachen Innovation und Qualität unserer Produkte macht.